Wertschätzung und Charisma

Wertschätzung und Charisma
Nanu, wird da der eine oder andere denken? Wo besteht denn ein Zusammenhang zwischen Wertschätzung und Charisma? Lass mich erklären: Denke mal ein paar Minuten über die Menschen nach, die Du persönlich gut leiden kannst. Was sind die Faktoren? Warum magst Du diese Menschen? Kann es sein, dass diese Menschen Dir Wertschätzung entgegen bringen? Ja, sagst Du nun vielleicht, gut leiden kann ich die, aber das sind ja deshalb keine Charismatiker. Das mag stimmen. Aber Du wirst bestätigen, dass Wertschätzung zumindest erst einmal ein Sympathiefaktor ist.

Große Charismatiker bringen anderen Menschen Wertschätzung entgegen
Und nun überlege mal einen weiteren Moment, wen Du persönlich charismatisch findest. Vielleicht gibt es irgendeinen Politiker, einen Unternehmer, vielleicht kennst Du auch jemanden privat. Wie steht es da mit der Wertschätzung? Bringen diese Charismatiker anderen Menschen Wertschätzung entgegen? John F. Kennedy. Wann eroberte er die Herzen der Deutschen? Mit seinem legendären Satz „ich bin ein Berliner“ brachte er den Berliner Bürgern, und damit stellvertretend allen Deutschen, so viel Wertschätzung entgegen, dass es um die Bürger geschehen war.

Wertschätzung ist immer charmant
Und die Worte Charme und Charisma haben denselben griechischen Wortstamm. Beide gehen auf den Namen der griechischen Göttin der Anmut, Charis, zurück. Was, wenn jemand nicht in der Lage ist, anderen gegenüber Wertschätzung aufzubringen? Diese Menschen wirken meist missgünstig. Und Missgunst ist etwas, was dem Charisma diametral entgegensteht. Alles was großzügig ist jedoch, wirkt charismatisch. Wertschätzung ist die großzügigste Geste, die wir einem anderen Menschen angedeihen lassen können. Schöner und willkommener als jedes Geschenk.

Wo kannst Du Wertschätzung im Alltag einsetzen und was bringt es?
Setze überall dort Wertschätzung ein, wo Du mit Menschen zu tun habst. Sortiere nicht nach Alter oder Stand. Schaue, wo Du Deine Kinder loben und wertschätzen kannst. Zeige Deinen Mitarbeitern und Kollegen Wertschätzung – man wird Dich dafür lieben. Mit einem kleinen Kompliment zauberst Du schon anderen Menschen ein Lächeln ins Gesicht. Dir wird nicht nur der Dank der anderen Menschen sicher sein. Du steigst auch in deren Ansehen. Die Wertschätzung, die Du anderen entgegen bringst, fällt auf Dich zurück wie ein Bumerang.

Wie bringt man Wertschätzung zum Ausdruck?
Das muss nicht nur verbal sein. Es kann auch eine Geste sein, die Wertschätzung signalisiert. Von der aufgehaltenen Türe bis zur kleinen Hilfe, die Du anderen anbietest. Ein Lächeln oder ein nettes Wort, signalisieren der Kollegin oder den eigenen Kindern Wertschätzung. Schon mal über die Verkäuferin im Supermarkt nachgedacht? Wie oft am Tag hört die ein freundliches Wort? Zeige ihr gerade im größten Stress Wertschätzung mit einer kleinen Geste. Du machst ihr damit vermutlich eine größere Freude, als Du es selbst einschätzt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar